interGOLD

Gold

VORTEILE
UNSERES GOLDKAUFES

Als äußerst wertbeständiges und krisensicheres Edelmetall hält Gold jeder Wirtschaftskrise und Währungsreform sowie jedem Staatsbankrott stand.

Damit zählen Investitionen in Gold als bestmögliche Entscheidung zur Vermögenssicherung.

Regelmäßiger Ankauf möglich, bereits ab 50 Euro, somit keine Abhängigkeit von nur einem Kaufzeitpunkt

Die Gold­be­schaf­fung erfolgt unab­hän­gig vom Monats­bei­trag in unserem Grossmengenkauf.

Höchste Goldklassifizierung 999,9/1000 Feingold, 24 Karat, LBMA zertifiziert, good delivery

Volle Kostentransparenz.

Das Gold ist physisch vorhanden.

Die Ware ist gegen sämtliche Risiken versichert und Sondervermögen.

Tägliche Verfügbarkeit über den Goldbestand.

Regelmäßige Auslieferung oder Abholung in unserer Sonderkondition bereits ab 30 g möglich.

Kontostandsinformation jederzeit möglich.

FAKTEN
IM ÜBERBLICK

Farbe: metallisch gelb

Schmelzpunkt: 1.064°C

Siedepunkt: 2970 °C

Spezif. Gewicht: 19,32 g/cm³

Weltjahresproduktion: 3158 t

GOLD KAUFEN
ZU BESTEN KONDITIONEN

Der Erwerb von Gold ist heute die bestmögliche Entscheidung zur Kaufkraftsicherung, denn Goldkauf steht für ­Sicherheit bei flexibler Verfügbarkeit. Mit unserem Produkt­partner können wir Ihnen variable ­Angebote zu besten ­Konditionen sichern – ob Einmalkauf oder regelmäßiger Kauf. Hierfür wird zu Vorteilskonditionen Gold für unsere Kunden gekauft und im ­Hochsicherheitslager verwahrt oder auf Wunsch nach Hause geliefert.

Regelmäßiger Kaufbetrag

Beim Standard-Goldeinkauf gilt: Je kleiner die Barrengröße, desto höher der Kaufpreis pro Gramm Gold. Einer der Gründe dafür ist der erhöhte Produktionsaufwand. Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit, sich mit monatlichen Beträgen einen wachsenden Goldbestand aufzubauen – für die entsprechende Summe werden die jeweiligen Barren und Münzen gelagert oder verschickt.

Einmalkauf

Auf Wunsch können Sie größere Mengen Gold auf einmal erwerben. Wir liefern oder lagern für Sie Feingold (999,9/1000) in allen Barrengrößen sowie Münzen von namhaften­­ Herstellern.

INTERGOLD
GOLDPREISE & TARIFE

COMFORT TARIF

€ 59,58 / Gramm

für Einzahlungen im Mai 2022 bei regelmäßigem Goldkauf (Produkt: Kaufauftrag Gold)

PREMIUMTARIF

€ 64,84 / Gramm

für Einzahlungen im Mai 2022 bei regelmäßigem Goldkauf (Produkt: Kaufauftrag Gold)

GoldPREISE

Wie formuliert sich der Goldpreis eigentlich? Gibt es feste Werte, an denen man sich orientieren kann? Wann „lohnt“ es sich, Gold zu kaufen?

Der Goldpreis ist der Marktpreis für das Edelmetall Gold. Viele Faktoren spielen hier eine preisbestimmende Rolle. Der Tagespreis ergibt sich durch das weltweite Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage, auch – um nicht zu sagen vorwiegend – der Dollarkurs, Zinssätze sowie der Preis anderer Edelmetalle (z. B. Silber, Platin und Palladium), Technologiemetalle (z. B. Gallium, Idirium etc.) und seltene Erden beeinflussen den Preis. Sogar Emotionen spielen an den Rohstoffbörsen eine Rolle, z. B. Inflationsängste, Politik und politische Einzel-Geschehnisse, Spekulationen und Erwartungen. Gold wird vorwiegend in US-Dollar notiert. In Europa erfolgen die wichtigsten Notierungen in Zürich, Paris und London.

Somit kann man keinen immer gültigen Wert nennen. Im Gegensatz zur Wissenschaft, wo immer alles genau und exakt bestimmt werden kann, spielen eben oben genannte Faktoren zu Tageswerten an Börsen, die man jederzeit einsehen kann. Eine solche Konstanz kann es im Bereich der Wirtschaft nicht geben, da sich die Umstände permanent durch menschliche Akteure verändern. Dass Gold jedoch seine Wertigkeit nie verloren hat, lässt sich durch die Geschichte des Goldes verfolgen.

Betrachten Sie doch mal ein paar Tage (Wochen, Monate) in der Vergangenheit des aktuellen Goldpreises. Schnell werden Sie feststellen, dass die Schwankungsbreite dennoch stabil ist.

Weitere Informationen auch auf: Wienerbörse und auch auf der Website Finanzen.

.
Goldmünzen
Bereits im 6. Jahrhundert v. Chr. wurden die ersten Goldmünzen in einheitlicher Größe und Wert mit einem Prägestempel hergestellt. Bis Mitte des 20. Jahrhunderts wurden Goldmünzen als Zahlungsmittel verwendet und tragen heute noch einen Nennwert, der deutlich geringer ist als der Materialwert. Goldmünzen haben als Sammlerstücke und Anlage zur Wertsicherung immer mehr an Bedeutung gewonnen und sind genauso beliebt wie Barren.

Zu den bedeutenden Anlagemünzen zählen die Wiener Philharmoniker, Maple Leaf und Krügerrand.

KRÜGERRAND

Den Begriff Krügerrand (eigentlich ausgeprochen: Krugerrand) haben Sie sicherlich schon gehört. Der Krugerrand ist eine Anlagemünze und Kurantmünze, die in Gold und seit 2017 auch in Silber oder Platin geprägt wird. Die Münze wurde 1892 in Berlin von dem deutschen Münzmeister Otto Schulz an der Kaiserlichen Münze in Berlin entworfen und zeigten den Präsidenten der Südafrikanischen Republik und Gründer des Kruger-Nationalparks Paul Kruger. Demnach auch der Name „Kruger“, der „rand“ von der seit 1961 gesetzlichen Zahlungsmittel Südafrikas.

Was macht den Krugerrand so besonders? Formal ist er ein offizielles Zahlungsmittel in Südafrika, obwohl er normalerweise nicht als Bargeld gedacht ist und kaum als solches genutzt wird. Sie ist somit auch eine steuerfreie Geldanlage. Im Gegensatz zu den meisten Münzen trägt der Krugerrand keinen aufgeprägten Nennwert, der Wert wird stattdessen jeden Tag neu festgesetzt. Die Silber- und Platinvarianten des Krugerrands dagegen werden dahingegen fest benannt mit einem Nennwert von 1 bzw. 10 Rand.

Der Krügerrand gilt als die erste Goldanlagemünze der Welt und genießt bis heute höchste Popularität. Investoren schätzen die weltweite Akzeptanz des Krügerrands, das heißt, man kann ihn auch weltweit ohne Probleme verkaufen. Der Krügerrand gehört zu den meistverkauften Anlagemünzen der Welt. Einer der größten Abnehmer von Krügerrand-Münzen ist der deutschsprachige Raum. Experten gehen davon aus, dass die Hälfte der jährlichen Nachfrage von rund einer Million Unzen auf die deutschsprachige Region entfällt.

MAPLE LEAF

Der Maple Leaf das kanadische Pendant zum afrikanischen Krügerrand. Die mit einem – typisch kanadischen – Ahornblatt geprägte Münze hat im internationalen Goldhandel seinen festen Platz gefunden. Stellenweise übertraf auch die Auflagen-Prägung des Maple Leafs den Krügerrand.

Der Maple Leaf wird seit 1979 geprägt. Der Gold Maple Leaf wird in verschiedenen Stückelungen mit Feingewichten von 1 Gramm sowie 1⁄20 bis 1 Unze ausgegeben. „Royal Canadian Mint“ ist die Prägestelle. In den ersten drei Prägejahren besaß der Maple Leaf einen Feingehalt von 999 Tausendsteln Gold. Ab 1982 wurde der Feingehalt auf 999,9 Tausendstel (auch four nine fine genannt) gesteigert. Darüber hinaus gibt es noch Spezialeditionen, die aber im internationalen Invest-Bereich nur am Rande erscheinen. Die unglaubliche Reinheit dieser Münze ist sicherlich erwähnenswert.

Seit 2013 trägt die 1-oz-Variante ein zusätzliches, optisches Sicherheitsmerkmal (Laser-Verfahren). Der Verkauf dieser Münzen ist in allen EU-Staaten und der Schweiz mehrwertsteuerbefreit, wie bei allen anderen Gold-Bullion-Münzen auch. Der Maple Leaf gehört nach dem Krügerrand zu den meistverkauften Goldmünzen weltweit. Der Wert der Münzen hängt vom aktuellen Goldpreis ab, der weit über dem Nennwert liegt.

Neben anderen Goldmünzen finden Sie bei uns auch den Maple Leaf im Verkaufsportfolio. Ob dieser Maple Leaf oder auch der Krügerrand für Sie in Frage kommt – egal ob Gold, Silber oder Platin – stellen wir gerne mit Ihnen zusammen fest. Wir garantieren für die von uns vertriebenen Goldmünzen ein Höchstmaß an Qualität und arbeiten ausschließlich mit weltweit anerkannten und etablierten Produzenten zusammen.

WIENER PHILHARMONIKER

Goldmünzen sind beliebte Anlageobjekte, da sie viel Sicherheit bei großer Flexibilität bieten. Der Wiener Philharmoniker, auch kurz Philharmoniker, ist eine österreichische Münze aus Gold. Seit Februar 2008 wird auch eine Silberversion sowie seit Februar 2016 eine Platinversion ausgegeben. Goldmünzen, wie der Wiener Philharmoniker sowie Krügerrand und Maple Leaf, gehören zum Portfolio von Intergold.

Der Wiener Philharmoniker gilt auch als offizielles Zahlungsmittel mit dem entsprechenden Nennwert, durch die Euro-Einführung im Jahr 2002 änderte sich der Nennwert von Schilling zu Euro. Als Bullionmünze wird sie aber nicht zum Nennwert, sondern zum Edelmetallwert gehandelt, die Bullionmünze genannte Philharmoniker-Münze wird in der Praxis aber rein als Anlagemünze behandelt. Buillonmünzen werden Münzen aus Edelmetall genannt, die in hohen Auflagen geprägt werden und als Anlage dient. Wichtig zu erwähnen ist auch, dass der Wiener Philharmoniker LMBA-Zertifiziert ist (dazu lesen Sie hier mehr [LINK]).

Der Gold-Philharmoniker hat einen Feingehalt von 999,9⁄1000 (pures Gold), sein Verkaufspreis orientiert sich am tagesaktuellen Goldpreis zuzüglich eines geringen Aufgeldes, analog der Silber-Philharmoniker am Silberpreis. In den meisten Ländern wird der Gold-Philharmoniker umsatzsteuerfrei gehandelt. Der Wiener Philharmoniker wird ausschließlich in Wien in der Münze Österreich nach Bedarf geprägt. Das Motiv bleibt jährlich gleich, lediglich das Prägejahr ändert sich.

Interessiert? Kontaktieren Sie uns gerne!

KINDER
VORSORGE

 

Das ideale Geschenk für Ihr Kind

 

 

ab € 25,- monatlich

 

Gold in Form von Münzen

 

Jederzeit Verfügbar

 

.

KONTAKT

interGOLD Edelmetalle GmbH,
Wiener Bundesstraße 63,
5300 Hallwang, Österreich

+43 662 230 530
office@ig-em.com

FN 418724 x
UID Nummer: ATU69011856

PARTNER

interCare